Sharunh

Die Sharunh, oder Blaue Wüste, ist ein trostloser Ort: das sandige Vermächtnis eines untergegangenen Reichs, das in acht dekadente Stadtstaaten zerfiel, nur um in den arkanen Katastrophen ihrer mehr als magiebegabten Herrscher zu versinken. Heute erheben sich zwar noch immer die Elfenbeintürme jener Erzmagier des Ordens der Silbernen Schlange aus dem Wüstensand, doch die Städte darum sind nur mehr Schatten ihrer prächtigen Vergangenheit.

Zwischen diesen ruinierten Metropolen erstreckt sich seit der Herrschaft des Hexerkönigs eine schier endlose Einöde, die von magischen Monstrositäten und ebensolchen Sandstürmen heimgesucht wird. 

In ihrer Mitte thront Marisa, die Stadt der Götter, auf einem Tafelberg am Ufer des Flusses X. 

Nur an den fruchtbaren Flussufern und den wenigen verstreuten Oasen finden Reisende, wie auch die Bewohner der Sharunh Erholung von Hitze und Durst, aber gewiss nicht von den Gefahren der Blauen Wüste.

Sharunh

Gruft des Grauens Mhyr